Flexity 302 als Fahrschule am Schwarzenbergplatz.

Wie werde ich StraßenbahnfahrerIn?

Was muss ich können, um StraßenbahnfahrerIn zu werden? Und braucht es zum Straßenbahnfahren einen Führerschein? Alles Wissenswerte rund um die Anforderungen, die Ausbildung und den Alltag als StraßenbahnfahrerIn findest du in diesem Beitrag.

Sich auf Gleisen durch das schöne Wien zu schlängeln, dabei Menschen verlässlich an ihr Ziel zu bringen und im Verkehr Vorrang gegenüber den anderen Fahrzeugen zu haben, klingt zu gut, um wahr zu sein? Ist es nicht! Sondern die tägliche Aufgabe der StraßenbahnfahrerInnen der Wiener Linien. Du möchtest wissen, wie man FahrerIn wird oder hast Lust, dich selbst bei den Wiener Linien zu bewerben? Wir haben alle wichtigen Informationen für euch gesammelt.

Was es für den Beruf als StraßenbahnfahrerIn braucht

Als StraßenbahnfahrerIn lenkt man einen mindestens 35 Tonnen schweren Zug mit bis zu 50km/h durch die vielbefahrenen Straßen Wiens. Neben der Verantwortung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern hat man sie ebenfalls für bis zu 200 Fahrgäste. Ganz klar also, dass mit dem Beruf der StraßenbahnfahrerIn ein paar Anforderungen an die BewerberInnen einhergehen.

Das Mindestalter beträgt 21 Jahre und psychische sowie körperliche Fitness (z.B. farbsicheres Sehvermögen) sind Grundvoraussetzungen. Von großem Vorteil sind ein gewisses Interesse an Technik und dem öffentlichen Nahverkehr, sehr gute mündliche und schriftliche Deutschkenntnisse und nicht zuletzt Freude an der Arbeit mit Menschen. Die Bereitschaft zum Schichtdienst ist ebenso Bedingung:

Linie 31 und 30 in Stammersdorf.
Linie 31 und 30 in Stammersdorf.

Denn die Straßenbahnen der Wiener Linien sind für die Wienerinnen und Wiener von früh morgens bis spät abends, unter der Woche, am Wochenende und an Feiertagen unterwegs. Dementsprechend gestalten sich auch die Schichten für unsere MitarbeiterInnen. Unregelmäßige Arbeitszeiten, Dienste an Wochenenden und Feiertagen sowie wechselnde Dienstorte sind keine Seltenheit. Genügend Freizeit hat man aber trotzdem, auf jede 5-Tage-Woche folgen zwei freie Tage.

Die Ausbildung im Detail

Ein "normaler" Führerschein wird zwar für die Ausbildung zur StraßenbahnfahrerIn nicht benötigt, er ist aber durchaus von Vorteil. In jedem Fall wird man bei den Wiener Linien mit einer extra Ausbildung für den Einsatz auf der Straße vorbereitet. Diese zieht sich über einen Zeitraum von ungefähr drei Monaten und wird bereits bezahlt.

In der Ausbildung werden sowohl wichtiges theoretisches als auch praktisches Know-How vermittelt. Die ersten Fahrten mit der Straßenbahn erfolgen recht früh und zwar mit dem Straßenbahntyp ULF, einem Instruktor und noch ohne Fahrgäste. Später in der Ausbildung wird man auf der Hochflurstraßenbahn E2 eingeschult. Die Möglichkeit, die neue Flexity-Tram zu fahren, besteht erst nach 28 Tagen regulärer Dienstzeit, eigener drei-tägiger Einschulung und wenn man dem zuständigen Betriebsbahnhof zugewiesen wird.

Zusätzlich zu den Fahrten auf der Straße kommen in der Ausbildung außerdem eigene Straßenbahn-Simulatoren zum Einsatz:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Neben all der Praxis, kommt natürlich auch die Theorie nicht zu kurz: Tarifkunde, Betriebs- und Signalvorschriften, Strecken- und Typenkunde, Fahrzeugtechnik und Kundendienstschulung sind nur ein paar der spannenden Inhalte. Diese brauchen FahrerInnen, um unsere Fahrgäste verlässlich und sicher von A nach B zu bringen. Nach einer abschließenden theoretischen und praktischen Prüfung fährt man noch 18 Tage unter der Aufsicht eines Instruktors, dann darf man alleine raus.

Alltags(ge)schichten – Treffpunkt Straßenbahn:

Die Schichten als StraßenbahnfahrerIn sind sehr vielfältig und können zum Beispiel so aussehen: Man übernimmt in der Früh im jeweiligen Bahnhof ein Fahrzeug und unterzieht dieses erstmal einer gründlichen Überprüfung. Dabei wird die gesamte Straßenbahn auf äußere und innere Schäden und Funktion kontrolliert, insbesondre die sicherheitsrelevanten Teilen wie Bremsen und Lichter, aber auch Entwerter und Türen. Ist alles in Ordnung kann der/die FahrerIn losfahren.

Straßenbahnfahrer vor der ersten Ausfahrt aus dem Betriebsbahnhof.
Straßenbahnfahrer vor der ersten Ausfahrt aus dem Betriebsbahnhof.

Eine Schicht dauert im Schnitt acht Stunden, besteht aber nicht nur aus purer Fahrzeit. Da man nicht länger als vier Stunden am Stück fahren darf, ist jede Schicht quasi gestaffelt. Nach einer Fahretappe übergibt man das Fahrzeug an eine andere FahrerIn und hat daraufhin fahrplanbedingte Pausen. Diese kommen zur planmäßigen Pause von 30 Minuten noch dazu.

Den Fahrgästen bei Fragen Auskünfte erteilen, mobilitätseingeschränkten Personen ins Fahrzeug helfen und gegebenenfalls die Weichen stellen, sind laufende Aufgaben neben der Fahrt, die man als Fahrgast vielleicht schon mal miterlebt hat. Am Ende der Schicht übergibt man das Fahrzeug wieder oder fährt zurück in den Bahnhof, wo es eingezogen wird.

Darüber hinaus

Während der Ausbildung erhält man € 1.832,46 Brutto pro Monat. Danach 2.100€ Brutto inklusive allen Zulagen für eine 37,5-Stunden-Woche mit unbefristetem Arbeitsvertrag. Außerdem gibt es eine Jahreskarte für die Kernzone Wien mit dazu.

Nach einiger Zeit im Fahrdienst besteht die Möglichkeit im Unternehmen aufzusteigen – entweder im dann bereits gewohnten Umfeld beispielsweise als Teamleiterin oder einer anderen Abteilung wie der Disposition, Verwaltung, dem Störungsmanagement oder der Diensteinteilung.

Interessierst auch du dich für umweltfreundliche Mobilität, willst unsere Fahrgäste sicher an ihr Ziel bringen und Wien mobil halten? Wir suchen über das Jahr verteilt immer wieder neue StraßenbahnfahrerInnen – offene Stellen und Infos zum Bewerbungsverfahren findest du auf unserer Karriereplattform!

Mehr Informationen zu unseren StraßenbahnfahrerInnen findest du hier und hier.

Nach oben

Kommentare (55)

  • Sehr geehrte Damen und Herren!
    Ich bin zabihullah Shatiri ich komme aus Afghanistan und Ich bin 10 Jahre in Österreich ich bin beruflich näher gerade arbeite Alls Garten Hilft Arbeiter und ich will Straßenbahn Fahrer oder U-Bahnen Fahrer sein.

    Mit freundlichen Grüßen

    Zabihullah Shatiri

  • An alle wer mich helfen kann,
    Ich habe viel enterese als Straßenbahn Fahrer bei wienerliene zu arbeiten aber leider bis heute ich habe mein Bewerbung nicht angenommen bzw keine mir Informationen gegeben warum haben meine Bewerbungen nicht angenommen haben, also was soll ich machen oder was müsste ich bringen bitte. Ich bin immer bereit an alle Fragen zu antworten
    Mfg Teklay

    • Hallo, danke für deine Nachricht. Es tut uns sehr leid, dass es nicht geklappt hat. Wir haben keinen Zugriff auf Bewerbungsdaten. Dein Kontakt in der Personalabteilung beantwortet gerne alle Fragen.

  • Sehr geehrte Damen und Herren ich interessiere mich für Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.
    Ahmad Alghadban

  • Sehr geehrte Damen und Herren ich interessiere mich für Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich interessiere mich für Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Omar Sadon

  • Sehr geehrte Damen und Herren ich interessiere mich für Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hussein Bani-Hasan

  • Sehr geehrte Damen und Herren ,
    ich Interessiere mich für Busfahrer bei Ihnen.
    Mitfreuendlichen Grüßen.
    Khedr Al Hussein.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich interessiere mich für Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.
    Hamssa Shalabi

    • Hallo, danke für dein Interesse. Alle Informationen und Job-Ausschreibungen findest du auf wienerlinien.at/karriere.

  • Sehr geehrte Damen und Herren ich interessiere mich für Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.
    Mit freundlichen Grüßen

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    İch interessiere mich für Strassenbahnfahrerin Ausbildung und möchte mich gerne bei Ihnen melden.
    Mit freundlichen grüssen

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich interessiere mich für Straßenbahnfahrerin Ausbildung und ich möchte gerne mich melden.
    Lg

  • Hallo,
    Ist es erforderlich eine abgeschlossene Berufsausbildung zu haben, um die Ausbildung als Straßenbahnfahrer zu beginnen?
    Danke!

    • Hi Kerstin, nein das ist nicht erforderlich. Alles was du für den Beruf brauchst, lernst du bei unserer Ausbildung. Alle Anforderungen für den Job findest du bei der aktuellen Ausschreibung.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich interessiere mich für die Straßenbahnfahrer Ausbildung und ich möchte mich gern bei Ihnen bewerben.
    Ich freue mich auf Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen
    Abdulnaser Al JANABI

  • Schreibe einen Kommentar zu Hussein Bani-Hasan Antworten abbrechen


    Tragen Sie Ihre Daten unten ein oder klicken Sie ein Icon um sich einzuloggen.

    Unser nächster Artikel

    „Ich möchte Frauen vor den Vorhang holen!“

    5 März 2021