Viele Wege führen aus Hietzing

Wir haben U4-Nutzer gefragt, auf welche Öffis sie ab 30. April ausweichen – und festgestellt: Den Zusatzbus braucht niemand.

Dass die 120 Jahre alte U4-Trasse eine Modernisierung nötig hat, kann man einsehen. Ärgerlich ist es trotzdem, wenn der tägliche Arbeitsweg von der viermonatigen Teilsperre zwischen Hütteldorf und Hietzing bzw. Schönbrunn betroffen ist. Begleitet von Wiener-Linien-Mitarbeiterin Ines König, die die Information der Fahrgäste beim Projekt NEU4 koordiniert, besprachen wir mit einigen Fahrgästen mögliche Ersatzrouten.

Was sagen die U4 - Fahrgäste?

Bitte (nicht) wenden.

Zu einer angesichts der Größe des Projekts kleinen Herausforderung mögen noch die Arbeiten an der Wendeanlage Hietzing von 6. Juni bis 1. Juli werden. Die führen nämlich dazu, dass die Abfahrtsbahnsteige in dieser und der benachbarten Station Schönbrunn laufend wechseln. Um Verwirrungen vorzubeugen, weisen dann Ines König und ihre Kollegen vor Ort den Weg.

 

Text: Mareike Boysen
Bilder: Stefan Joham
Diese Geschichte finden Sie auch im Vormagazin.
Nach oben

Kommentare (2)

  • Sehr geehrte Frau DI König
    Gratulation – ich fahre fast täglich mit dem U4Z Bus und alles klappt – obwohl ich vorher sehr skeptisch war.

    Ing. Wolfgang Faltus
    Akad. Marketing.-u. Salesmanager (WU)

  • Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

    Tragen Sie Ihre Daten unten ein oder klicken Sie ein Icon um sich einzuloggen.

    Unser nächster Artikel
    Bei den Bauarbeiten im Westen der U4 waren insgesamt 400 Arbeiter und Arbeiterinnen im Einsatz

    U4-Modernisierung ist voll im Gange

    30 Dezember 2016