Von U-Bahn-Linie zu Modelinie: Fashion bei den Wiener Linien

Wer bei den Wiener Linien nur an U-Bahn, Bus und Bim denkt, dem entgeht eine bunte Welt aus lässigen Modekollektionen, kultigen Letten und nachhaltigen Handtaschen! Ja, richtig gehört. Wir nehmen euch mit auf einen kleinen Ausflug durch unsere Fashionwelt.

Wie alles begann…

Verkehrsbetrieb und Modelinie passen nicht zusammen? Die Wiener Linien beweisen das Gegenteil und präsentieren 2021 schon ihre vierte Kollektion.

Gestartet hat alles 2018 mit dem Musikvideo zu „Der Kontrolleur“, in dem Wiener-Linien-Mitarbeiter Christian – AKA L.G. – den Kommissar mit viel Wortwitz und noch mehr 80er-Jahre-Feeling in den Wiener-Linien-Kontrolleur verwandelte. Roman Globan von dem Wiener Label peng! entwarf die Kleidung, die die beiden Stars des Videos trugen. Was als Styling für ein Musikvideo begann (und sich größter Beliebtheit bei den Fans erfreute), wurde anschließend in die erste Modekollektion der Wiener Linien weiterentwickelt: Die Capsule Collection.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Die Capsule Collection hat von Pullis, Sweater, Shirts und Kappen alles dabei. Das Design ist modisch und modern. Ein weiteres Detail der ersten Modekollektion erinnert an die High Fashion Welt in Mailand und New York: Der Verkauf der exklusiven Stücke fand nur an einem Abend statt – im „Sneak In“, einem Concept Story im siebten Bezirk. Gefeiert wurde mit Drinks und Live-Musik. Vor allem bei den jungen Wienerinnen und Wienern kam die außergewöhnliche Kleidung mit Öffi-Charme gut an – der Andrang war enorm!

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Film0978_16a_hires
Film0990_04_hires
Film0991_29_hires
Film0983_07_hires
previous arrow
next arrow

Ab ins kühle Nass

Da die Outfits von der Capsule Collection so beliebt waren, durften sich die Fans 2019 gleich über zwei weitere modische Überraschungen freuen. Den Anfang machte die allererste Wiener Linien Bademoden-Kollektion in begrenzter Stückzahl: Ein dunkelblauer Badeanzug und eine weiße Unisex-Badehose überzeugen durch klare Linien und reduzierte Farben. Nicht nur am Strand ein echter Hingucker, sondern auch absolut „stadttauglich“ und mit normaler Kleidung kombinierbar.

Die atmungsaktiven, hautfreundlichen Stoffe bestehen aus der österreichischen Lenzing Faser und stammen ausschließlich aus Überproduktionsbeständen. Die Kollektion entstand in Zusammenarbeit mit peng! und Studio Miyagi, einem Wiener Label für nachhaltig produzierte Bodywear.

Film6987_03
Film6989_27
Film6988_32
Film6991_19
previous arrow
next arrow

Streetwear für Öffi-Fans

Das zweite Fashion-Highlight 2019 folgte im Oktober – und zwar mit einer lässigen Release Party inklusive DJ, Live Act und Getränken im MuseumsQuartier. Grund für die Feier war die neue Wiener Linien Kollektion für junge und jung gebliebene WienerInnen: Die WL19.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Auch hier gibt es wieder eine klare Gestaltung mit hohem künstlerischen Anspruch zu bewundern. Prägend sind die „Farbe“ Schwarz und das neue Logo. Es greift die „Initialen“ der Wiener Linien auf und ist in Weiß und Rot das charakteristische Merkmal der neuen Kollektion.

Insgesamt neun – meist unisex – Teile standen beim Live-Event zur Auswahl: Windbreaker, Jogginghose, T-Shirt, Cropped Top, Body, Socken, Gürtel, Umhängetasche und Schal. Die WL19 entstand erneut in Zusammenarbeit mit den Wiener Unternehmen Studio Miyagi und peng!, um so hochwertige Mode mit Wiener Design zu produzieren.

Anna_WL_HW20__27A9882_FINAL
Sofie_WL_HW20__27A1669_FINAL
Samir_WL_HW20___27A0531_FINAL
previous arrow
next arrow

Achtung, Achtung: Jetzt gibt’s was auf die Augen

Das Jahr 2020 hat fast alles in einen Stillstand verlegt, auch bei den Wiener Linien gab es eine Modepause. Aber im März 2021 dann endlich das große Comeback! WL21 heißt die mittlerweile vierte Modekollektion der Wiener Linien und lässt wie ihre Vorgängerin auch das Herz von Streetwear-Fans höher schlagen. Optisch geht es allerdings in eine ganz andere Richtung: Während die WL19 noch Großteils schwarz und dezent ist, fällt die WL21 mit ihren knalligen Teilen in Neon, Grau und reflektierenden Materialien auf. Der Grund dafür ist das Thema der Linie: „Sichtbarkeit im Öffentlichen Verkehr“.

WL21_campaign_quadrat_NEU_FIN3
WL21_campaign_quadrat_NEU_FIN2
WL21_campaign_quadrat_NEU_FIN5
WL21_campaign_quadrat_NEU_FIN
WL21_campaign_quadrat_NEU_FIN6
previous arrow
next arrow

Bei der WL21 durfte erneut das Label peng! seine modischen Ideen für hippe WienerInnen umsetzen. Jedes Kleidungsstück ist in mühevoller Handarbeit in Wien veredelt und teilweise auch genäht worden. Fans konnten sich am Anfang über zehn Optionen in limitierter Auflage freuen: Reflektorjacke, Reflektorhose, Neon-Weste, Hoodie, Langarmshirt in Grau oder Neon, T-Shirt in Grau oder Neon und ein Kragen in Grau oder Neon.

Und noch viel, viel mehr…

Wer dachte, das war es jetzt schon, liegt falsch! Die Wiener Linien haben noch viel mehr im Designerschrank:

  • Am bekanntesten sind wohl die Wiener Letten, rot-weiße „Schlapfen“ für den Donauinselbesuch oder den Stadtspaziergang. Die Schuhe mit dem Kultstatus sind heiß begehrt und brachten es daher 2021 zu einer Neuauflage.
  • „Aus alt mach neu“ hieß es bei der 2018 erschienenen Taschen Kollektion mit dem Wiener Unternehmen gabarage upcycling. Dabei wurde alte Öffi-Dienstkleidung in sieben verschiedene Modelle umgewandelt: Vom lustigen Federpennal (gefertigt aus einer Krawatte) über die elegante Clutch (aus Hose oder Sakko) bis zum praktischen Beutelrucksack (ehemals Jacke).
  • Für einen entspannten Sommer im ersten Pandemiejahr 2020 versorgten die Wiener Linien ihre Fans mit einer Sonnenbrille, die es in sich hat: Hergestellt aus recyceltem Plastik, produziert in Italien und in coolem Schwarz gehalten. Auf den Gläsern ist ein buntes Rautenmuster abgedruckt, das dank einzigartiger Linsentechnologie nur für den Gegenüber sichtbar ist. Um den Look zu vervollständigen, kamen auch drei T-Shirts brandneu in den Shop: Aus 100% Bio-Baumwolle, Fairwear/ÖkoTex-zertifiziert und mit Flexity-, E1 – oder Straßenbahnhaltestellen-Aufdruck.
  • Im Winter 2020 gab es für Groß und Klein die Strickwaren-Serie „Wiener Wonderland“ zu kaufen. In Anlehnung an die „Ugly Christmas Sweater“ kann man sich mit Pullover, Haube, Schal oder Socken im schicken E2-Design warm halten.
  • Apropos: Socken kann man nie genug haben! Deswegen wurde 2021 die Sockensammlung der Wiener Linien aufgestockt. Egal ob U1, U2, U3, U4, U5 oder U6 – jede Linie ist vertreten. Sie sind die Nachfolger zur U-Bahn-Strumpfhose. Und wer jetzt noch immer nicht genug von der U-Bahn hat, dem empfehlen wir einen Blick auf unseren Darknet Pulli oder das dazu passende Darknet Shirt. Socken in dem schwarz-weißen U-Bahn-Plan-Design gibt es natürlich auch noch!

Geheimtipp: Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem empfehlen wir einen Besuch in unserem Onlineshop oder im Shop des Verkehrsmuseums Remise. Dort könnt ihr mit etwas Glück noch Restbestände unserer Modekollektionen und viele weitere spannende Fanartikel ergattern!

Nach oben

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!


Tragen Sie Ihre Daten unten ein oder klicken Sie ein Icon um sich einzuloggen.

Unser nächster Artikel

OberwerkmeisterInnen – Die Musketiere der Wiener Linien

30 Juli 2021