Der Hund fährt mit!

Mit dem Hund in den Öffis unterwegs: Maulkorb und Leine oder ein verschließbarer Transportbehälter sind Pflicht.

Mit dem Hund in den Öffis unterwegs, ein Thema, das immer wieder emotional diskutiert wird. Grundsätzlich gilt, jeder darf seinen Hund in U-Bahn, Bus oder Bim mitnehmen - JahreskartenbesitzerInnen sogar gratis. Assistenzhunde (Blindenführhunde, Servicehunde, Signalhunde) mit gültigem Eintrag im Behindertenpass sind ebenfalls kostenlos unterwegs. Auch kleine Hunde, die in einem geschlossenen, tiergerechten Behälter transportiert werden, fahren gratis mit. Der Behälter dient vor allem zur Sicherheit des Hundes, denn bei vielen Fahrgästen, kann es schon einmal vorkommen, dass aus Versehen ein kleiner Hund zwischen all den Leuten übersehen wird.

Alle anderen Hunde benötigen ein Halbpreisticket, d.h. ein ermäßigtes Einzelticket. Zudem sind Maulkorb (klingt freundlicher als Beißkorb ) und Leine Pflicht -  damit der Hund nicht aus Angst zuschnappen kann, was etwa im Fall einer Notbremsung möglich sein kann.

Nicht alle HundebesitzerInnen sind mit der Regelung einverstanden und halten sich daran. Gründe gibt es dafür viele: “Es gibt keinen passenden Maulkorb für meinen Hund”, “Mein Hund mag den Maulkorb nicht”, “Mein Hund leidet mit Maulkorb und Leine” etc. Wir wollten genau wissen, wie man die Öffi-Fahrt für Hunde so angenehm wie möglich gestalten kann, und haben uns dazu mit dem “Hundeschweiger” Bernhard Kainz unterhalten.

Wie stressig ist eine Fahrt mit den Öffis für (m)einen Hund?
Pauschal kann man das nicht beantworten. Manchen Hunden ist es egal, manchen verursacht es Stress und manchen macht es Spaß. Das ist ähnlich wie Autofahren und hängt individuell vom Hund ab.

Wie kann ich die Fahrt in den Öffis für meinen Hund so angenehm wie möglich gestalten?
Es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen BesitzerInnen ihrem Hund während der Fahrt etwas Gutes tun können. Empfehlenswert ist es, den Hund nicht direkt vor der Fahrt zu füttern. Auf keinen Fall aber sollte er durstig sein. Während der Fahrt ist es aus meiner Sicht empfehlenswert, den Hund immer so zur Seite zu nehmen, dass sich der Besitzer oder die Besitzerin zwischen seinem Hund und den anderen Fahrgästen befindet. Das gibt dem Hund Sicherheit und gewährleistet auch Abstand, falls sich ein anderer Fahrgast in der Nähe von Hunden nicht so wohlfühlt. Ob sich der Hund besser fühlt, wenn er von der Fahrt nichts oder viel mitbekommt, ist eine Sache, die man ausprobieren und beobachten muss, denn auch das ist von Hund zu Hund verschieden.

Gibt es für jede Hundeschnauze den richtigen Maulkorb? Worauf sollte ich beim Kauf achten?
Grundsätzlich gibt es viele Größen, so dass der richtige Maulkorb gefunden werden kann. Wird trotzdem kein passender Maulkorb gefunden, besteht auch die Möglichkeit einen Maulkorb nach Maß anfertigen zu lassen. In jedem Fall wichtig: der Hund muss hecheln können, dann kann er auch mit Maulkorb bellen und trinken. Keinesfalls dürfen Maulschlaufen verwendet werden, da der Hund hier nicht genug hecheln – sprich, sich kühlen – kann. Ob der Maulkorb aus Leder, Kunststoff oder Metall angefertigt ist, ist – bei nicht allzu lange Fahrten – Geschmackssache und nicht von großer Bedeutung.

Vergessen Sie bitte nicht, in den Öffis ist der Maulkorb Pflicht.
Vergessen Sie bitte nicht, in den Öffis ist der Maulkorb Pflicht.

Mein Hund mag es nicht, wenn ich ihm den Maulkorb anlege, und versucht ihn runterzubekommen. Was kann ich dagegen tun?
Das ist Trainingssache. Wenn man den Hund mit dem Maulkorb vertraut macht und positiv konditioniert, z.B. den Hund mit einem Leckerli an den Maulkorb gewöhnt, sollte das kein Problem mehr darstellen. Will der Hund sich dennoch vom Maulkorb befreien, gibt es einen einfachen Trick: das Nackenband einmal durch das Halsband gefädelt, verhindert die Möglichkeit, den Maulkorb abzustreifen.

Ist es für einen Hund stressig, Maulkorb & Leine zu tragen, kann er Schaden davon tragen?
Wenn der Hund nicht mit tierquälerischen Maßnahmen daran gewöhnt wurde, kann er keinen Schaden davon tragen. Wie unangenehm oder angenehm das Tragen für den Hund ist, bestimmt die Angewöhnung und Verknüpfung: einen positiv verknüpften Maulkorb (mit Leckerli oder immer beim Weggehen angelegt, …) wird der Hund gerne tragen. Auch die Leine sollte den Hund für die Zeit der Fahrt nicht negativ beeinflussen. Schließlich sollten Hunde die Leine vom Alltag her sowieso kennen.

Warum ist die Rolltreppe für meinen Hund gefährlich?

Hunde können sich auf einer Rolltreppe sehr leicht verletzen. Wenn Pfoten in Rillen und Zwischenräume geraten kann es für den Vierbeiner schnell zu schweren Verletzungen kommen. Deshalb ist die Benutzung von Rolltreppen auch grundsätzlich nicht erlaubt. Wenn ihr Hund klein genug ist, können sie ihn tragen. Ansonsten benutzen Sie am besten ganz sportlich die Stiegen oder den Aufzug

Wir danken für das Gespräch.

Nach oben

Kommentare (59)

  • Sehr geehrtes Wiener Linien Team,
    Ist auch bei einem Semester Ticket für Student*innen das Mitnehmen eines Hundes gratis oder benötigen wir ein Ticket ?
    Mit herzlichen Grüßen,
    Eleonora Kempter

  • Kann ich für meinen zweiten Hund eine Jahreskarte kaufen? Denn er fährt min 2x mit den WienerLinien. Und das Ticketkauf ist lästig und teuer (2x €1,10 x 365 = € 803,00).

      • Hallo, warum ist es nicht möglich eine Jahreskarte für den Hund zu kaufen?

        Andere Frage:
        Was wenn ich den Hund eines Bekannten zusätzlich zu meinem mitnehme. Kann ich dann dessen Jahreskarte für seinen Hund nehmen?

        • Hallo, wenn du eine Jahreskarte hast, fährt dein Hund kostenlos mit. Für einen zweiten Hund benötigst du ein Ticket.

          • “ 8. Januar 2021 um 11:54 Uhr

            Hallo, wenn du eine Jahreskarte hast, fährt dein Hund kostenlos mit. Für einen zweiten Hund benötigst du ein Ticket.“

            mhh das war nur die antwort auf die zweite Frage:
            „Hallo, warum ist es nicht möglich eine Jahreskarte für den Hund zu kaufen?“

            Ok also wenn ich das richtig verstehe ist das Ticket für den Hund in der Jahreskarte inkludiert, aber nur wenn ich ihn mitnehme.
            Nicht wenn ich jemandem anderen meine Jahrekarte gebe der selber ein Ticket für sich hat und meine Jahreskarte (=ich fahre dann zu dem Zeitpunkt nicht mit den öffis) für den Hund. Also ist das Ticket für den Hund in der Jahreskarte Personenpezogen?

            Gibt es überlegungen das Ticketsystem zu ändern?

          • Hallo, als Jahreskartenkunde kannst du einen Hund kostenlos mitnehmen. Deine Jahreskarte ist personenbezogen auf dich. Es ist nicht die Jahreskarte deines Hundes.

  • Hallo, ich habe einen geschlossenen Hundewagen (Größe in etwa wie ein Kinderwagen) zum Schieben – in der ich meinen Hund in der U-Bahn transportieren möchte – gilt das als geschlossenes Behältnis oder muss ich dann ein Ticket für Hund kaufen?
    Danke

  • Bin zu Besuch in Wien und habe mir die App runtergeladen und stehe vor dem Problem wie ich ein Ticket für unseren 🐕 kaufe. Bitte um Hilfe

  • Hallo!
    Werde jetzt bald auch Besitzerin von einem kleinen „Taschenhund“ nun wollte ich nur fragen,
    mein großer fährt mit mir mit der Jahreskarte, Maulkorb und Leine gratis mit, der kleine dürfte ja gratis mitkommen in einer Tasche etc. gilt das auch wenn ich keine Tasche, dafür Maulkorb, Leine und Hund auf dem Schoß habe?
    Danke schon mal für die Antwort 🙂

  • Hallo!
    Ich wollte Fragen, ob ich für meinen Hund auch einfach ein Wochenticket kaufen kann, oder ob ich jedesmal ein Halbpreis Ticket kaufen muss?

  • Hallo, ich fahe morgen für circa 2 Stunden mit den Öffis in Wien Rum, steige auch öfters um da ich Bahnfahren mag. Ich habe einen kleinen Welpen der 2kg wiegt. Muss ich ein Maulkorb oder eine transportbox benutzen? Und wie ist es mit den Tickets geregelt. Ich kann nicht bei jedem Umstieg 1,10€ ausgeben

    • Wenn der Hund in einer Transportbox ist, benötigst du keinen zusätzlichen Fahrschein. Du kannst mit dem Einzelfahrschein eine Strecke in Wien fahren, natürlich ist auch das Umsteigen möglich.

  • Hi
    Ich bin in Wien unterwegs für 2 Tage und mache Bahn Touren. Ich habe einen 2kg leichten Welpen. Eine Transportbox wäre für Mich + Hund bei der ganzen umsteigerei zu lästig und ein einzelnes Ticket + Maulkorb kaufen wäre zu teuer.
    Gibt es Alternativen wie zb das ich den Hund trage

  • Hallo guten Abend!
    Das Thema Hunde ist – neben vielen anderen Themen – natürlich sehr emotional behaftet.
    Ich fahre selten mit den Öffis, wiewohl diese natürlich in Wien großartig funktionieren. Neben den positiven Dingen, gibt es leider auch ein paar nicht so schöne, von denen ich heute eines mit den neuen Security Angestellten hatte.
    Anscheinend meinen manche, die neue Ubahn Polizei zu sein. Jedenfalls kann man es mit machen Dingen auch etwas übertreiben:
    Ich spaziere von der äußeren Mariahilferstrasse durch die im UG gelegene Passage hinüber zur Innern Mahü – mein Hund an der Leine bei Fuß -und werde plötzlich von 3 Securities von der Seite in einem unfreundlichen Ton angepflaumt „Hier ist Beißkorbpflicht“
    Ich machte darauf aufmerksam, dass ich in keinster Weise mit einem öffentlichen Verkehrsmittel gefahren bin – wo ich die Beißkorbpflicht auf engem Raum verstehe.
    Für mich gibt es aber hinsichtlich der Fülle an Verboten gewisse Grenzen, die ich in diesem Fall erreicht sehe. Man spaziert durch die Passage, der Hund an meiner Seite bei Fuß an der Leine und man muss sich anschnauzen lassen. „Das steht in der Hausordnung“ war die Antwort des Securities. Gut das glaube ich gerne, hätte sie leider nirgends wo gesehen an der Wand, aber selbst wenn, finde ich (natürlich nur meine Meinung) dass man es übertreibt mit all den Verboten bei den Wr. Linien. Können wir bitte wieder zu mehr Gelassenheit zurückfinden oder woran liegt es, dass wir mittlerweile als Gesellschaft auch mit all den Verboten bald untergehen? Jedenfalls war meine gute Laune dahin, wenn man wegen so etwas angepflaumt wird.
    Bitte bevor ihr mir wieder eine Standardantwort zurückschreibt, mir lieber nicht antworten. Man kann die Fülle an Verboten auch noch weiter ausbauen wie: es ist verboten, jemanden länger als 3 Sekunden am Stück anzusehen, oder Handyverbot usw.
    Der Hinweis „das kostet normal 50,- EUR“ fand ich ebenfalls sehr interessant. Ebenso das „Anhalterecht“ versus „Festhalterecht“ Was ist ein Straftatbestand, was lediglich eine Verwaltungsübertretung. Wo darf welche Maßnahme von welchem Organ (Wr.Linien Security versus Polizei) angewendet werden.
    Bin gespannt, wohin wir uns als Gemeinschaft in Wien hinentwickeln.
    Bis jetzt führt das alles zu mehr Frust und Aggresion.
    Ich war zumindest heute schlecht gelaunt und es macht mich traurig zu sehen, wie man aus Kleinigkeiten eine „Staatsaffäre“ macht.
    Können wir wieder etwas normaler miteinander leben?
    Bin gespannt wieviele neue Verbote im Laufe der nächsten Jahre noch so dazukommen. Platz auf den Glasscheiben der Öffis gibt es ja noch…
    Herzliche Grüße
    Christian P.

  • Hallo! Ich wollte mich mal erkundigen wie das ist mit dem Top Jugendticket (man fährt ja auch das ganze Jahr über) ob man da dann den Hund „gratis“ mitnehmen darf?
    Wenn nicht warum? Wo ist der Unterschied zu dem Jahresticket?

    • Hallo, danke für dein Feedback. Derzeit kannst du einen Hund nur mit der Jahreskarte ohne Fahrschein mitnehmen.

  • Noch eine Frage zum Hundebuggy..Hund 30 kg wird in einem komplett geschlossenem Hundebuggy mitgenommen,der die Größe eines
    Kinderwagen hat…
    In einem Post haben Sie geantwortet es handle sich um einen Transportkäfig und deshalb wäre die Mitnahme gratis…Hundebuggys werden jedoch nicht getragen…
    1)Muss der Hund trotzdem einen Beisskorb haben?
    2)Fährt dieser Hund gratis mit? Egal mit welchem Ticket ich fahre?
    3)rundum geschlossener Hundebuggy = Transportbehälter?
    MfG

    • Hallo, in der Transportbox benötigt der Hund keinen Maulkorb und fährt kostenlos mit. Der Transportbehälter muss vollständig geschlossen sein, ja.

  • Hallo, ich hab da eine Frage. Ich hab seit kurzem einen Welpen, und möchte mit ihn mal gerne mit den Bus oder Zug fahren. Aber ich möchte kein Maulkorb kaufen weil er noch sehr groß wird. Ich möchte nicht jede 2 Monate einen neuen kaufen.

    Also die Frage ist. Ob ich mit einen Welpen ohne Maulkorb fahren kann?

    Weil jedes Mal ein neuen Maulkorb kaufen, kommt auch nicht billig.

  • Hallo! Ich habe eine Frage: Ich habe einen kleinen Zwergpinscher, der locker in einer Trasnportbox passt. Sie fährt aber lieber mit Maulkorb und Leine auf meinem Schoß mit, da sie die Box nicht so gerne hat. Muss ich in diesem Fall ein Ticket lösen? Liebe Grüße und Danke für die Antwort, Eva

  • Hallo! Ich habe ein Pomeranian Spitz der 3 Monate alt ist. Er ist ziemlich klein. Muss er auch ein Maulkorb tragen?

    • Hallo, alle Hunde müssen einen Maulkorb tragen, außer sie werden in der Transportbox transportiert.

    • Hallo, alle Hunde benötigen einen Maulkorb, wenn sie nicht in der Transportbox transportiert werden.

  • Meine Frau (Amerikanische Staatsbürgerin) wurde soeben von 3 inkognito Kontrolleuren in einer U-Bahnstation gestraft weil sie unserem kleinen Pudel den Maulkorb noch nicht aufgesetzt hatte. Meine Frau ist im 8. Monat schwanger und spricht noch nicht sehr gut deutsch. Sie wollte erklären, dass sie erst nach einer Sitzgelegenheit suchte um den Maulkorb – welchen sie bei sich hatte – anzulegen, da es ihr schwer fällt sich zu beugen. Die Kontrolleure haben sie öffentlich gedemütigt, zwangen sie deutsch zu sprechen (vermutlich weil sie selbst kein Englisch verstehen) und meinten sie solle sich dich am Boden setzen um dies zu tun. Abgesehen davon, dass es nirgendwo ausreichend beschildert ist, dass der Maulkorb bereits in der Station anzubringen ist, war die Art und Weise, wie meine schwangere Frau behandelt wurde unerhört und eine absolute Frechheit.
    Bitte erklären Sie mir,warum es nicht mit einer Mahnung getan wäre oder zumindest einem menschlichen Umgang mit meiner eh schon gestressten Frau die alleine und hochschwanger mit einem Hund in einer fremden Stadt von 3 alten Männern in der Ubahnstation bedrängt wurde.

    • Hallo, vielen Dank für deine Nachricht. Es tut uns sehr leid, dass du das erleben musstest? Wir werden dem Vorfall intern nachgehen und mit den MitarbeiterInnen sprechen. Kannst du uns genauere Angaben (Zeit, Ort) zu dem Vorfall machen? Gerne direkt per Mail an kundendialog@wienerlinien.at

      • Danke, dass Sie mir angeboten haben direkt Kontakt aufzunehmen. Leider warte ich immer noch auf eine Antwort…

  • Beisskorb, Leine finde ich totall ok und richtig aber warum ein Fahrschein? Da Hunde eigentlich als Sache rechtmäßig angesehn werden? Man muss ja auch nicht führs Rad Roller Taschen oder Kinderwagen …. Zahlen!

    • Robert schrieb: „aber warum ein Fahrschein? Da Hunde eigentlich als Sache rechtmäßig angesehn werden?“

      Hunde werden schon seit 1988 in Österreich nicht mehr als Sache betrachtet. Siehe §285 ABGB:
      „Tiere sind keine Sachen; sie werden durch besondere Gesetze geschützt. Die für Sachen geltenden Vorschriften sind auf Tiere nur insoweit anzuwenden, als keine abweichenden Regelungen bestehen.“

      https://www.jusline.at/gesetz/abgb/paragraf/285a

  • @Wiener Linien: Darf man seinen Hund auch mit dem neuen Klimaticket kostenlos mitnehmen?`Ist ja eine Jahreskarte…

  • Hallo! Ich habe meine Jahreskarte auf den Klimaticket Ö umgetauscht. Darf mein Hund wieder gratis mitfahren?
    MfG

  • Hundemitnahme: Gelten die Picktogramme (Hund auf (Blau/Weis) als fixe Zuordnung eines Stehplatzes, wie bspw. für Kinderwagen?

  • Hallo
    Wenn du sagst bei dir in D Berlin ist es anders mir dem Hund dann bleib dort mann muss sich nach dem Land fügen

  • Bitte regt einmal intern an, das zu ändern. Dass die Hundemitnahme bei „normalen“ Jahreskarten inkludiert ist, nicht aber bei den Semesterkarten von Student*innen, finde ich sozial unausgewogen. Gerade Student*innen können sich das schwerer leisten. (Auch wenn es mich persönlich nicht direkt betrifft)

  • Und wenn in einer geschlossenen Tasche muss er zwingend getragen werden oder auf dem Schoß sitzen, um gratis mitfahren zu dürfen?

  • Wenn du den Hund in der geschlossenen Tasche transportierst, benötigt er keinen Fahrschein. In allen anderen Fällen brauchst du einen Maulkorb und einen Halbpreisfahrschein.

  • Die Tasche muss geschlossen sein oder genügt auch eine Hundetragetasche, wo der Kopf des Hundes rausschaut, damit er gratis mitfahren kann?
    Falls eine Hundetragetasche in offener Bauform genügt, muss der Hund dann einen Maulkorb tragen?
    Auf dem Schoß sitzen muss ein Hund, um gratis mitzufahren in einer Transportbox/Hundetragetasche, nicht?

  • Ich finde es eher frech von dir, trotz Wissen dass deine Vorgehensweise nicht korrekt ist, weiterhin so zu handeln. Egal ob du alleine ganz hinten in der Straßenbahn sitzt – es gibt Vorgaben! Ich bin selbst Hundebesitzerin und halte mich daran, ich würde mir wünschen dass mehr Fahrer kontrollieren und die Leute darauf aufmerksam machen sich an die Vorgaben zu halten. Wie komme ich als Fahrgast dazu, mit einem anderen Fahrgast zu diskutieren. Oder meinen Hund einer Gefahr auszusetzen, obwohl wir uns an die Regeln halten.

  • Aber mehr als die Wahrheit.
    Das die Leute immer denken Ihre Anliegen seien „anders“
    Kaufen Sie sich doch einen 30kg Hund um die Situation „auszunutzen“ anstelle eines 5kg Hundes die oftmals eh ziemlich komisch unterwegs sind.

  • Man muss sich an Wörtern wirklich aufhängen, die Leute die hier alle Fragen beantworten haben es auch ohne i-Tüpflreiter schwer genug. Mein Hund wiegt 45kg und für mich bleibt er mein kleiner, ich weiß trotzdem dass er in den Augen anderer groß ist und ich ihm einen Maulkorb für die Öffis kaufe und nicht versuche ihn zwanghaft in einer transportbox mitzunehmen.
    Die Regelung wann eine Transportbox passt und wann es Zeit für einen Maulkorb ist erklärt sich für die meisten Hundehalter mit Menschenverstand von selber.

  • Die Logik dahinter ist, dass niemand davon ausgeht, dass jemand einen ausgewachsenen Schäferhund in einer Transportbox tragen wird. Und wenn das doch einer tun sollte, dann ist das eine absolute Ausnahme und derjenige kann sich gratulieren.
    Brauchen wir denn wirklich für JEDE, noch so unwahrscheinliche und unbedeutende Eventualität ein Gesetz, eine Verordnung oder ein Gesetz? Ist die heutige Gesellschaft wirklich DERART unmündig und geistesabwesend? Brauchen wir tatsächlich eine Schildbürgergesellschaft?

  • Also wenn jemanden einen ausgewachsenen Schäfer in einer Transportbox mitnimmt und es schafft diese zu tragen, dann gilt der Hund als klein? Sorry, aber ich verstehe die Logik dahinter nicht.

  • Ich finde, wenn es Jahreskartenbesitzern möglich ist, den Hund / das Fahrrad kostenlos mitzunehmen (was super ist!) sollte das für SchülerInnen / StudentInnen mit Top-Jugend-Ticket / Semesterticket genauso gelten, die können sich das doch noch viel weniger leisten und sind noch viel mehr auf Öffis angewiesen. Bitte überdenken!

  • Unser nächster Artikel

    Studie: Warum ganz Österreich von den Wiener Öffis profitiert.

    23 November 2021