Kinder, sicher unterwegs!

Endspurt, die Ferien gehen zu Ende. Bald heißt es: zurück auf die Schulbank. Wir haben für Sie ein paar Tipps für den sicheren Schulweg und das richtige Verhalten in den Öffis zusammengestellt.

Das Erlernen des Schulwegs ist für Eltern und Kinder oftmals eine Geduldsprobe. Es ist aber auch ein wichtiger Schritt in die Selbstständigkeit des Kindes. Gut, dass es Hilfestellungen gibt, um sicher unterwegs zu sein. Zum Beispiel die Wiener Schulwegpläne: Für jeden Bezirk finden Sie hier verschiedene Volksschulen und die Gefahrenstellen, auf die SchülerInnen achten sollten. Zusätzlich erleichtern Fotos das Erkennen von gefährlichen Übergängen. Der Umgebungsplan ist auch als PDF-Datei verfügbar.

Das Erlernen des Schulwegs ist für Kinder ein wichtiger Schritt.
Das Erlernen des Schulwegs ist für Kinder ein wichtiger Schritt.

Sicherheitsschulungen für Kinder

Wer auf dem Weg zur Schule ist, ist oftmals mit unseren Öffis unterwegs. Die Sicherheit unserer Fahrgäste in den Fahrzeugen und Stationen hat bei uns oberste Priorität. Daher führen wir laufend Schulungen für Kindergartengruppen und Volksschulklassen durch. Hier lernen die Kinder das richtige Verhalten in unseren Fahrzeugen und Stationen. Sicherheitsführungen für Kindergartengruppen sowie U-Bahn-Sicherheitstrainings für die dritte Klasse Volksschule können per E-Mail unter sicherheitstraining@wienerlinien.at gebucht werden.

Mit diesen Tipps sicher unterwegs

Im Haltestellenbereich:

  • Genügend Sicherheitsabstand halten. Unsere Busse müssen nah an den Gehsteigrand fahren, damit der Ein- und Ausstieg für Eltern mit Kinderwagen und RollstuhlfahrenInnen problemlos möglich ist. Deswegen nicht direkt an der Kante stehen. Auch Straßenbahnen fahren nahe zum Haltestellenbereich.
  • Den Blick beim Warten auf den ankommenden Verkehr richten und dem Verkehr nicht den Rücken zudrehen. Ein unbedachter Schritt reicht und man steht auf der Straße.
Vor dem Aussteigen bitte nochmals auf den Verkehr achten.
Vor dem Aussteigen bitte nochmals auf den Verkehr achten.

Beim Ein- und Aussteigen:

  • Immer die erste Türe verwenden. So können unsere FahrerInnen die kleinen Fahrgäste am besten sehen. Auch als Gruppe ist es wichtig, bei der ersten Türe einzusteigen.
  • Sofern Kinder von Erwachsenen begleitet werden, sollen diese zuerst aussteigen. Sie sollten auch noch einmal nach rechts schauen, um auf den Verkehr zu achten.
  • Warten, bis das Fahrzeug die Station verlassen hat. Erst dann sollen die Kinder die Straße mithilfe von Ampel oder Zebrastreifen überqueren.
  • Besondere Vorsicht bei Straßenbahnen. Diese haben bei ungeregelten Zebrastreifen Vorrang.

Im Fahrzeug:

  • Kinder sollten während der Fahrt – sofern möglich – sitzen und ansonsten unbedingt die Haltestangen benutzen.
  • Den Aufenthalt im Türbereich vermeiden. Türen öffnen und schließen automatisch. Personen, die sich im Türbereich aufhalten, verzögern durch das Blockieren der Lichtschranke die Abfahrt.
Wenn möglich sollen Kinder während der Fahrt sitzen. Sonst unbedingt die Haltestangen benutzen.
Wenn möglich sollen Kinder während der Fahrt sitzen. Sonst unbedingt die Haltestangen benutzen.

Sicherheit in der U-Bahn(-Station):

  • Stiegen und Aufzüge statt Rolltreppen bevorzugt verwenden.
  • Abstand zur Bahnsteigkante halten und hinter der gelben Sicherheitslinie bleiben.
  • Auf Tonsignale, Blinklichter und Durchsagen achten und dann nicht mehr einsteigen.
  • In der „Kinderzone“ warten. Das ist der Bereich von der Wand bzw. von der Mitte des Bahnsteigs bis zum taktilen Leitsystem (Hilfslinien für blinde und sehbehinderte Menschen).
  • Ein- und Aussteigen im vorderen Teil des Zuges. So können Kinder von unseren FahrerInnen gut gesehen werden.

Sicherheitseinrichtungen in den Fahrzeugen

In U-Bahn-Zügen, Stationen und Straßenbahnen gibt es Sicherheitseinrichtungen wie Notbremse oder Notsprecheinrichtung. Eltern sollen ihren Kindern unbedingt zeigen, wo sie diese Sicherheitseinrichtungen finden und wie sie benutzt werden. Wir haben dazu eine Hilfeseite auf unserer Website eingerichtet. 

Der SOS-Würfel zeigt, wo sich die Sicherheitseinrichtungen befinden.
Der SOS-Würfel zeigt, wo sich die Sicherheitseinrichtungen befinden.

Schönen Schulstart!

Liebe Eltern, wir hoffen, Sie konnten ein paar hilfreiche Tipps mitnehmen. 

Nach oben

Kommentare (2)

  • Guten Tag!
    Ich würde gerne 5 Termine für Kindergartengruppen brauchen.
    Vielleicht können Sie mir welche zukommen lassen. Uhrzeit ist ab 10 Uhr bestens.
    Außer Montag gingen bei uns alle Tage.

    Mfg Sabine Kammerer
    Kindergarten, 22 Brioschiweg 2

  • Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

    Tragen Sie Ihre Daten unten ein oder klicken Sie ein Icon um sich einzuloggen.

    Unser nächster Artikel
    Wir haben einige Tipps für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zusammengestellt.

    Sicher durch den Herbst

    19 Oktober 2016